2016 Auszeichnung „Faire Einrichtung"

Das Institut St. Bonifatius und die Jugendbildungsstätte Kupferberg haben sich gemeinsam auf den Weg gemacht, zu den bereits vorhandenen fairen, nachhaltigen und ökologischen Aspekten, neue Wege in der Kursarbeit und im Alltag zu integrieren.

Anfang April diesen Jahres entschied die missionsbenediktinische Gemeinschaft gemeinsam mit der Jugendbildungsstätte an dem Projekt „Faire Gemeinde“ teilzunehmen. Das Projekt Faire Gemeinde zeichnet seit 2012 Gemeinden, Pastoralverbünde oder Pastorale Räume, aber auch einzelne Verbände, Einrichtungen, Institutionen und Gruppierungen aus, die sich durch konkretes Handeln und entsprechende Öffentlichkeitsarbeit für mehr Nachhaltigkeit und internationale Gerechtigkeit in unserer Kirche engagieren.  Getragen wird das Projekt vom Diözesankomitee im Erzbistum Paderborn, vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in Kooperation mit dem Referat Weltmission, Entwicklung und Frieden des Erzbistums Paderborn.

Die Bewahrung der Schöpfung wird im Institut St. Bonifatius, das auch Träger der Jugendbildungsstätte ist, als fester Bestandteil des alltäglichen Lebens gesehen. So beschäftigen sich viele Missionsprojekte des Institutes z.B. in Afrika und Zentralamerika mit Nachhaltigkeit, Ökologie, Migration und menschenwürdigem Leben. Im Standort des Institutes und der Jugendbildungsstätte auf dem Kupferberg in Heidenoldendorf werden eigene und regionale Produkte sowie regenerative Energien genutzt.

Mit der Bewerbung um die Auszeichnung „Faire Einrichtung“ wurde fairer Kakao in den Speisesälen eingeführt. Zukünftig soll es auch fairen Kaffee im Kaffeeautomaten geben. Außerdem hat die Jugendbildungsstätte einen Informationsbereich zum Thema „Schöpfung bewahren“ geschaffen. Hier können sich die Gäste täglich über aktuelle Entwicklungen informieren und Ideen für ihr eigenes Handeln holen. „Auch in der täglichen Arbeit mit jungen Menschen soll das Thema eingebunden werden“, so Dominik Kräling, pädagogischer Mitarbeiter der Jugendbildungsstätte. „Unser Ziel ist es, mit jungen Menschen Ideen für einen besseren Umgang mit unserer Schöpfung zu entwickeln. Erste Impulse und Meinungen sind auf der Homepage www.jubi-kupferberg.de zu sehen.“

Im Rahmen eines Gottesdienstes am Sonntag, den 16. Oktober 2016, verlieh Ulrich Klauke, Leiter des Referates Weltmission, Entwicklung und Frieden im Erzbistum Paderborn, die Auszeichnung zur „Fairen Einrichtung“. Wir sind dankbar für diese Anerkennung und sehen sie zugleich als Auftrag, auch weiterhin für die Themen Bewahrung der Schöpfung, Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit einzustehen, so die Institutsleiterin Brigitte Kulüke.